Von Felsen abgerutscht und schwer verletzt

Weil er ein Foto seiner Familie bei einer Wanderung von einem Felsen aus machen wollte, rutschte ein 33-Jähriger ab und verletzte sich schwer. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kletterte der Wanderer am Sonntagnachmittag in Gräfenberg (Landkreis Forchheim) auf einen zwei Meter hohen Felsen. Da der Felsen schneebedeckt und glatt war, rutschte der Mann ab und blieb mit seinem Bein in einer Astgabelung hängen. Die Rettungskräfte befreiten den Mann und brachten ihn mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus. Der 33-Jährige erlitt eine schwere Beinverletzung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Rettungshubschrauber fliegt über einer Klinik.
Ein Rettungshubschrauber fliegt über einer Klinik. © Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild
Gräfenberg

© dpa-infocom, dpa:210215-99-445636/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen