Vom Auto erfasst: 8-jähriger Bub nur leicht verletzt

Der kleine Bub hatte großes Glück - und einen Fahrradhelm. Im Landkreis Lichtenfels wurde ein 8-jähriger Radler von einem Auto erfasst und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Doch er erlitte nur leichte Blessuren.
von  Abendzeitung
Illustration
Illustration © dpa

ALTENKUNSTADT/BAYREUTH - Der kleine Bub hatte großes Glück - und einen Fahrradhelm. Im Landkreis Lichtenfels wurde ein 8-jähriger Radler von einem Auto erfasst und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Doch er erlitte nur leichte Blessuren.

Seinem Fahrradhelm verdankt ein acht Jahre alter Bub aus Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) nach einem schweren Unfall sein Leben.

Der junge Radler war von einem Auto frontal erfasst und mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geschleudert worden. Der Aufprall war so heftig, dass die Scheibe zerbarst. Nur weil er einen Helm getragen habe, sei der Bub mit Prellungen und Schürfwunden davongekommen, berichtete die Polizei in Bayreuth am Mittwoch.

Der Achtjährige war am Dienstagnachmittag mit seinem älteren Bruder in Altenkunstadt unterwegs, beim Linksabbiegen hatte der Schüler ein entgegenkommendes Auto übersehen.

dpa