Vollgelaufene Keller nach Starkregen in Nürnberg

Nach den heftigen Unwettern der letzten Tage hat ein kurzes, aber kräftiges Unwetter mit Starkregen der nürnbergischen Feuerwehr erneut zusätzliche Einsätze beschert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt.
Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Nürnberg

Insgesamt seien am Freitag zwischen 17 und 21 Uhr 44 Notrufe wegen des Unwetters eingegangen, teilte die Feuerwehr Nürnberg mit.

Meist habe es sich um vollgelaufene Keller gehandelt, sehr vereinzelt um Äste, die herunterzufallen drohten. In einem Supermarkt drang den Angaben zufolge Regenwasser über das Dach in das Gebäude.

Die abgehängte Decke und die Isolierung saugte sich dadurch mit Wasser voll und drohte abzustürzen. Daraufhin entstanden Risse in der Decke. Das bemerkten Mitarbeiter, die den Supermarkt schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr räumten.

© dpa-infocom, dpa:210626-99-150582/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen