Vierjähriger blendet mit Laserpointer Autofahrer

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei".
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei". © David Inderlied/dpa/Illustration
Regensburg

Mit einem Laserpointer hat ein Vierjähriger in Regensburg Autos geblendet. Das Kind habe mit dem Gerät aus einem Fenster der elterlichen Wohnung auf eine angrenzende Straße geleuchtet, teilte die Polizei am Montag mit. Ein Fahrer habe deswegen am späten Samstagabend stark abbremsen müssen. Zu Unfällen kam es den Angaben zufolge nicht.

Wie der Bub an den Laserpointer gekommen war, blieb zunächst unklar. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und prüft, inwieweit die Eltern des Kindes für den Vorfall verantwortlich sind.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen