Vier Katzen tot in Güllegrube gefunden

Vier tote Katzen hat eine Frau in einer Güllegrube auf einem Hof in Niederbayern entdeckt. Wie die Tiere starben, sei bislang unklar, teilte die Polizei am Dienstag mit. Möglicherweise seien die Katzen durch Löcher im Zaun auf die zugefrorene Grube gelangt und dort durch das Eis gebrochen, sagte ein Sprecher. Für eine absichtliche Tötung gebe es bislang keine Hinweise, ausschließen könnten die Ermittler dies aber nicht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Adlkofen

Neue Erkenntnisse erhofft sich die Polizei von einer Untersuchung der Tiere. Die Ermittler könnten die Tiere aber wohl erst am Mittwoch aus der Grube in Adlkofen (Landkreis Landshut) bergen, sagte der Polizeisprecher. "Dann ist es ein bisschen wärmer und die dicke Eisschicht verschwunden."

© dpa-infocom, dpa:210216-99-464718/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen