Verdächtiger von Schwandorf nach Deutschland ausgeliefert

Amberg (dpa/lby) - Der Verdächtige im Fall des Gewaltverbrechens mit zwei Toten in Schwandorf ist am Freitag nach Deutschland ausgeliefert worden. Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz bestätigte, nahm die Kriminalpolizei Amberg den nach Tschechien geflüchteten Mann am Vormittag am Grenzübergang Waidhaus in Gewahrsam.
von  dpa
Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa

Amberg (dpa/lby) - Der Verdächtige im Fall des Gewaltverbrechens mit zwei Toten in Schwandorf ist am Freitag nach Deutschland ausgeliefert worden. Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz bestätigte, nahm die Kriminalpolizei Amberg den nach Tschechien geflüchteten Mann am Vormittag am Grenzübergang Waidhaus in Gewahrsam. Mehrere Medien hatten darüber berichtet.

Wann dem Verdächtigen am Amtsgericht Amberg der Haftbefehl eröffnet werden soll, konnte eine Polizeisprecherin zunächst nicht sagen. Der Mann wird beschuldigt, seine ehemalige Partnerin und deren Lebenspartner Ende Juni mit einem Messer in einem Einfamilienhaus im oberpfälzischen Schwandort angegriffen und getötet zu haben.

Eine Kamera hatte die Tat nach Angaben der Polizei teilweise aufgezeichnet. Dadurch habe sich der Verdacht schnell gegen den festgenommenen Deutschen gerichtet. Der Mann war Anfang Juli nach tagelanger Flucht an einem Fischteich in der Nähe des tschechischen Domazlice (Taus) festgenommen worden.