Vater und Tochter tot: Lebensgefährte unter Verdacht

Was genau in dem Wohnhaus im Landkreis Aschaffenburg passiert ist, wissen Polizei und Staatsanwaltschaft noch nicht. Aber: Es gibt zwei Tote, eine 47 Jahre alte Frau und ihren Vater.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Ortsschild von Laufach.
Das Ortsschild von Laufach. © -/TNN/dpa
Laufach

Eine 47 Jahre alte Frau und ihr Vater sind in Unterfranken mutmaßlich einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Polizei hat in Laufach (Landkreis Aschaffenburg) den Lebensgefährten der Frau vorläufig festgenommen, wie ein Sprecher am Freitag sagte.

Am Donnerstag war die Frau vom Rettungsdienst mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, wo sie kurze Zeit später starb. Die Klinik informierte die Polizei, weil die Verletzungen auf ein Tötungsdelikt hindeuteten. Wer die Rettungskräfte verständigt hatte, sagte die Polizei nicht. Dies sei Teil der laufenden Ermittlungen.

Ein Spezialeinsatzkommando nahm noch am Donnerstag den 47 Jahre alten Lebensgefährten der Frau vorläufig fest. Im Haus der Verstorbenen fand die Polizei zudem den 83 Jahre alten Vater der Frau tot auf. Auch er hatte Kopfverletzungen. "Unklar ist noch, wie sich das Geschehen im Detail abgespielt hat", sagte der Sprecher.

Am Freitag waren auch Experten des Landeskriminalamts (LKA) vor Ort. Zentrale Aufgaben seien nun, die Tathergänge vom Donnerstag zu rekonstruieren und die Umstände zu klären, wie die beiden Verstorbenen ihre Kopfverletzungen erlitten hatten, hieß es am Freitag in einer gemeinsamen Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft Aschaffenburg.

© dpa-infocom, dpa:211015-99-606654/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen