Vater und Tochter tot: Ermittler rätseln über Tatverlauf

Nach dem gewaltsamen Tod eines Seniors und seiner Tochter in Unterfranken sind die Ermittler noch nicht sicher, was sich in dem Haus in Laufach abgespielt hat. Fest steht bisher lediglich, dass sich der Mann das Leben genommen hat. Ob er vorher die 47-Jährige tötete, sei noch unklar, wie die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und die Polizei am Dienstag mitteilten. Die Frau war am vergangenen Donnerstag mit schweren Kopfverletzungen in ihrer Wohnung im Landkreis Aschaffenburg gefunden worden. Sie starb kurz darauf in einem Krankenhaus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Absperrband der Polizei.
Ein Absperrband der Polizei. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Laufach

Wenig später entdeckten Polizisten den 83-Jährigen mit Schusswunden in seiner Wohnung, die im selben Haus liegt. Die Obduktion seiner Leiche am Montag bestätigte den Angaben nach den Verdacht, dass sich der Mann selbst getötet hat. Die Hintergründe sind nach wie vor unklar.

Ein Spezialeinsatzkommando hatte am Donnerstag den Lebensgefährten der Frau vorläufig festgenommen. Er kam allerdings mangels Tatverdachts wieder frei.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-653448/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen