Unterallgäu: Von Zaunlatte aufgespießt - tödlicher Unfall auf der Bundesstraße 16

Schrecklicher Unfall im Unterallgäu: Bei Mindelheim wird ein Autofahrer nach einem missglückten Überholvorgang von einer Zaunlatte aufgespießt und erliegt seinen Verletzungen.
von  dpa, AZ
Eines der hochgeschleuderten Bretter des Zauns durchschlug die Windschutzscheibe und traf den Fahrer.
Eines der hochgeschleuderten Bretter des Zauns durchschlug die Windschutzscheibe und traf den Fahrer. © Thorsten Bringezu/dpa

Hausen - Der Mann hatte keine Chance: Ein Autofahrer ist am Donnerstagmorgen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 16 bei Mindelheim im Unterallgäu tödlich verunglückt.

Nach Angaben der Polizei verursachte ein missglückter Überholvorgang den Unfall: Der Fahrer war demnach mit drei weiteren Männern im Auto von Mindelheim in Richtung Hausen unterwegs und wollte ein anderes Auto überholen, das allerdings ebenfalls zum Überholen ausscherte.

Beim Versuch, dem anderen Auto auszuweichen, riss der Autofahrer das Steuer nach links, schrammte einige Meter am Graben und an einem Zaun entlang Beim Versuch, dem zweiten Fahrzeug auszuweichen, riss der Autofahrer das Steuer nach links, schrammte einige Meter am Graben und an einem Zaun entlang. Eines der hochgeschleuderten Bretter des Zauns durchschlug die Windschutzscheibe und traf den Fahrer. Der Mann erlitt tödliche Verletzungen, die drei Mitfahrer blieben unverletzt. Die Bundesstraße 16 war mehrere Stunden komplett gesperrt.