Unfall auf A9: Lastwagen verhakt sich und wird mitgeschleift

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 9 in Mittelfranken haben sich zwei Lastwagen ineinander verhakt. Ein 39 Jahre alter Lkw-Fahrer habe die Geschwindigkeit eines vorausfahrenden Lastwagens falsch eingeschätzt und dabei den Unfall verursacht, teilte die Polizei am Freitag in Feucht mit. Bei dem Zusammenstoß zwischen Greding und Altmühltal am Donnerstagmorgen habe sich sein Führerhaus in dem Sattelanhänger des 33 Jahre alten vorausfahrenden Fahrers verkeilt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die Aufschrift "Rettungsdienst" ist auf einem Einsatzwagen zu lesen.
Die Aufschrift "Rettungsdienst" ist auf einem Einsatzwagen zu lesen. © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Feucht

Dabei wurde der Transporter des Unfallverursachers etwa 100 Meter mitgezogen. Als sich die Lastwagen schließlich voneinander lösten, verlor der 39-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen und prallte damit gegen eine Schutzplanke. Beide Fahrer blieben unverletzt.

© dpa-infocom, dpa:210827-99-989642/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen