Ulmer Klinik: Nikolaus bringt Kindern Geschenke

Ein Nikolaus hat sich am Sonntag vom Dach einer Klinik in Ulm abgeseilt und Kindern und Jugendlichen Geschenke gebracht. Den mit Spielen und Puzzles gefüllten Sack überreichte der mit einem Mundschutz ausgestattete Nikolaus draußen auf dem Klinikgelände an den Ärztlichen Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Jörg Fegert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Teddybär trägt eine Weihnachtsmannmütze.
Ein Teddybär trägt eine Weihnachtsmannmütze. © picture alliance / dpa/Symbolbild
Ulm

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie durfte der Nikolaus von der Höhenrettungsgruppe der Ulmer Feuerwehr nicht wie in den Vorjahren die Geschenke selbst in einer der Ulmer Kliniken verteilen, wie eine Sprecherin mitteilte. Dies übernahm deshalb der Ärztliche Direktor und machte den rund 50 Kindern im Alter von acht bis 17 Jahren zum Nikolaustag so eine Freude. Die kleinen und großen Patienten verfolgten die Abseilaktion des Mannes in Rot draußen auf dem Klinikgelände. Es war laut einer Sprecherin der erste Besuch des schwindelfreien Nikolauses an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie in Ulm.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen