Ulmer Kienlesbergbrücke mit Ingenieurpreis ausgezeichnet

Die Kienlesbergbrücke im Bereich des Hauptbahnhofes in Ulm ist mit dem Deutschen Ingenieurbaupreis ausgezeichnet worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die Kienlesbergbrücke im Bereich des Hauptbahnhofes in Ulm. (Archivbild)
Die Kienlesbergbrücke im Bereich des Hauptbahnhofes in Ulm. (Archivbild) © Jan Akkermann/Krebs+Kiefer/dpa
Ulm

Die Kombination aus zweigleisiger Straßenbahnbrücke und breiter Fußgängerbrücke sei konstruktiv und gestalterisch großartig umgesetzt und auch für die Menschen von großem Nutzen, teilte der Präsident der Bundesingenieurkammer, Heinrich Bökamp, am Montag mit.

Die Auszeichnung wurde zusammen mit dem Bundesinnenministerium bereits zum dritten Mal vergeben und gilt demnach als bedeutendster Preis für Bauingenieure in Deutschland.

Die rund 270 Meter lange Brücke führt seit 2018 über die Gleisanlagen im Bereich des Hauptbahnhofes von Ulm. Geplant hat die Brücke das Architekturbüro Krebs+Kiefer Ingenieure aus Karlsruhe zusammen mit Knight Architects aus Großbritannien im Auftrag der Stadtwerke Ulm.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen