Über 50 Einsätze wegen Personenansammlungen in München

Am Wochenende hat die Polizei im Stadtgebiet München mehrere Menschenansammlungen aufgelöst. Insgesamt rückten die Beamten deshalb zu 50 Einsätzen aus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. © Carsten Rehder/dpa/Illustration
München

Am Freitagabend meldeten Anwohner demnach eine Gruppe von circa 200 feiernden Personen im Bereich Türkenstraße beziehungsweise Georg-Elser-Platz. Die Gruppe, die zwischenzeitlich auf bis zu 500 Personen anwuchs, blockierte dabei die Fahrbahn, so dass Straßenverkehr nicht mehr möglich war. Einem Streifenfahrzeug der Polizei, das sich in Schrittgeschwindigkeit einen Weg durch die Menge bahnte, machten die Feiernden nach den Angaben nur zögerlich Platz. Einige Menschen hätten zudem auf den Polizeiwagen eingeschlagen. Mit dem Eintreffen weiterer Einsatzkräfte habe sich die Lage aber wieder entspannt. Die Ansammlung sei innerhalb einer halben Stunde aufgelöst worden.

Platzverweise erteilte die Polizei der Mitteilung zufolge auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Im Bereich der Staatskanzlei hatten sich rund 40 Personen zum Feiern getroffen. Die Polizei erreichten außerdem Anrufe wegen Ruhestörung im Bereich des Hofgartens, wo mehrere Mebschen laut Musik hörten. Auch hier erteilte die Polizei Platzverweise.

© dpa-infocom, dpa:210606-99-882210/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen