Trinkwasser in Memminger Stadtteil muss abgekocht werden

Das Trinkwasser im Memminger Stadtteil Amendingen muss vorerst abgekocht werden. Bei einer Routineuntersuchung sei eine Verunreinigung mit Enterokokken festgestellt worden, teilte die Stadt am Dienstag mit. Die Abkochanordnung gelte sowohl für Wasser zum Trinken als auch für Wasser, das etwa zum Waschen von Lebensmitteln oder zum Zähneputzen verwendet werde. Das betroffene Gebiet befindet sich nördlich der Autobahn und östlich der Donaustraße.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Am Wasserhahn in einer Küche wird ein Trinkglas mit Leitungswasser befüllt.
Am Wasserhahn in einer Küche wird ein Trinkglas mit Leitungswasser befüllt. © Patrick Pleul/zb/dpa
Memmingen

© dpa-infocom, dpa:210615-99-03443/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen