Traunstein: 41 Corona-Fälle in Fleischbetrieb

Wieder Corona-Infektionen in einem Fleischbetrieb: Bei der Bayernfleisch GmbH in Traunstein sind dem Landratsamt Traunstein zufolge 41 Beschäftigte positiv auf das Virus getestet worden. Nach betriebsinternen Antigen-Schnelltests seien die Ergebnisse durch PCR-Tests bestätigt worden, teilte das Landratsamt am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Eine undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme des Coronavirus (SARS-CoV-2).
Eine undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme des Coronavirus (SARS-CoV-2). © NIAID-RML/AP/dpa/Archivbild
Traunstein

Traunstein - Inklusive Kontaktpersonen habe das Unternehmen "vorsorglich 49 Personen über das Wochenende isoliert und bereits vor Arbeitsbeginn in Quarantäne gesetzt", teilte das Unternehmen mit. "44 Mitarbeiter sind symptomfrei." Angesichts des hohen 7-Tage-Inzidenzwertes in Traunstein sei am Montag eine behördliche PCR-Reihentestung der Belegschaft durchgeführt worden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landratsamt bei 250,4 Neuinfektionen, bezogen auf 100.000 Einwohner.

In Schlachthöfen und Fleischbetrieben herrschen niedrige Temperaturen, die für Corona-Viren günstig sind. Bayernfleisch testet nach eigenen Angaben konsequent betriebsintern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen