Transportierte Autos lösen sich bei Unfall aus Sicherung

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 3 haben sich zwei Autos von der Ladefläche eines Transporters gelöst und sind gegen das Führerhaus gestoßen. Der Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 41-Jährige habe am Montag zu spät erkannt, dass ein Transporter auf Höhe Hösbach (Landkreis Aschaffenburg) abbremsen musste. Obwohl die Sicherung der transportierten Autos ordnungsgemäß gewesen sei, hielt sie dem Aufprall nicht stand.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Hösbach

Der Fahrer des vorausfahrenden Transporters blieb unverletzt. Während er mit seinem Fahrzeug die Autobahn selbst verlassen konnte, musste der Autotransporter abgeschleppt werden. Für die Reinigung war die Fahrbahn Richtung Würzburg für einige Zeit komplett gesperrt, es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 60 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen