Tote Fische in Autolüftungen: Polizei fahndet nach Täter

Mehrere tote Fische hat ein Unbekannter in Schwaben in Autolüftungen gesteckt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, verursachte dies einen "unangenehmen und strengen Geruch" in den drei betroffenen Fahrzeugen in Königsbrunn (Landkreis Augsburg). Der Unbekannte steckte die Dosenfische in der Nacht von Freitag auf Samstag in die Lüftungen der Autos. Die Polizei sucht nun nach dem Unbekannten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen.
Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild
Königsbrunn

© dpa-infocom, dpa:210613-99-972217/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen