Tiroler Schulbusfahrer greift Notarztwagen und Sanitäter an

Ein Schulbusfahrer hat im österreichischen Bundesland Tirol absichtlich einen Notarztwagen gerammt und einen Sanitäter mit einem Messer angegriffen. Der Fahrer wurde vorläufig in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Innsbruck am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Laut Polizei wurde der Sanitäter leicht verletzt. Die 24 Kinder an Bord des Busses kamen mit dem Schrecken davon.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen.
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
St. Johann in Tirol

Laut der Tiroler Polizei war das Notarztfahrzeug am Montag mit Blaulicht in St. Johann in Tirol unterwegs und musste gerade verkehrsbedingt anhalten, als es von dem Bus gerammt wurde. Dann stieg der Fahrer aus und attackierte den Sanitäter mit einem Klappmesser. Bei seinem Verhör gab der Fahrer an, dass er ein Problem mit Blaulichtorganisationen habe und Aufmerksamkeit erregen wollte. Laut der Staatsanwaltschaft gibt es Hinweise, dass der Mann ein psychisches Problem hat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen