Tiroler Ort Obergurgl nach Felssturz wieder erreichbar

Nach einem Felssturz im Tiroler Ötztal ist der Ort Obergurgl wieder auf dem Landweg erreichbar. Am Wochenende hatte ein rund 100 Tonnen schwerer Felsbrocken das Lawinenschutzdach über der einzigen Zufahrtsstraße beschädigt. Während der Sicherungsmaßnahmen war der beliebte Urlaubsort von der Außenwelt abgeschnitten. Bürgermeister Ernst Schöpf berichtete der Deutschen Presse-Agentur am Montag, dass die Straßensperre am Sonntagabend aufgehoben wurde.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Sölden

Vorigen Sommer war die Straße nach einem Erdrutsch und einem Felssturz für rund zwei Monate nicht vollständig befahrbar. Eine Luftbrücke stellte die Versorgung der Bevölkerung sicher.

© dpa-infocom, dpa:210607-99-892185/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen