Tirol-Urlaub endet für 45 Reisende mit Unfall

Kleiner Unfall, große Auswirkung: 45 Gäste eines Reisebusses auf dem Weg nach Leipzig sind kurzerhand für mehrere Stunden im oberfränkischen Münchberg gestrandet. Zuvor war ein 78-Jähriger auf den Bus aufgefahren, als dieser an einer roten Ampel stand, wie die Polizei am Montag berichtete.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle.
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle. © picture alliance/Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Münchberg

Durch den Aufprall am Sonntagnachmittag wurde der Bus den Angaben zufolge so beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war. Der Autofahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrgäste, die auf der Rückfahrt von einer Urlaubsreise in Tirol waren, kamen bis zum Eintreffen eines Ersatzbusses in den Räumen der Feuerwehr Münchberg unter.

© dpa-infocom, dpa:210906-99-108839/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen