Streit im Supermarkt: Mann verprügelt anderen mit Fahrrad

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen.
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Neustadt b. Coburg (dpa/lby) - Weil er gebeten wurde, sich an der Supermarktkasse zu beeilen, hat ein 35-Jähriger einem anderen Mann ins Gesicht geschlagen und ihn mit seinem Fahrrad verprügelt.

Nachdem das 51 Jahre alter Opfer den Mann an der Kasse angesprochen hatte, schlug dieser ihn wenig später auf dem Parkplatz im oberfränkischen Neustadt (Landkreis Coburg), wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der 35-Jährige soll daraufhin sein Fahrrad genommen und mehrfach auf sein am Boden liegendes Opfer eingeprügelt haben. Zwei Mitarbeiterinnen des Geschäfts seien dazwischen gegangen und hätten den Angriff beenden können. Das Opfer habe bei der Attacke am Donnerstagabend leichte Verletzungen im Gesicht, im Brustbereich und am Knie erlitten. 

Ein Atemalkoholtest beim Täter habe einen Wert von 2,34 Promille ergeben. Er sei wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt worden.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-419619/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen