Stimmung in bayerischer Wirtschaft steigt

Die Stimmung in der bayerischen Wirtschaft ist wieder auf Vorkrisenniveau. Der von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft erhobene vbw Index stieg im Frühjahr auf 99 Punkte, wie die Organisation am Donnerstag mitteilte. Das sind 35 mehr als bei der letzten Erhebung im Herbst vergangenen Jahres und genauso viel wie im Herbst 2019.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Wendeschild mit der Aufschrift "geöffnet" wird umgedreht.
Ein Wendeschild mit der Aufschrift "geöffnet" wird umgedreht. © Jörg Carstensen/dpa/Symbolbild
München

Für das laufende Jahr erwartet die vbw in Bayern ein Wirtschaftswachstum von gut 3 Prozent. Das Vorkrisenniveau werde die Wirtschaft erst kommendes Jahr erreichen.

"Der Sprung von 64 auf 99 Punkte seit letztem Herbst ist beachtlich", sagt vbw-Präsident Wolfram Hatz. "Die aktuelle Situation ist weiterhin unbefriedigend. Aber unsere Perspektive ist positiver geworden", sagte er. "Die bayerischen Unternehmen gehen mit vorsichtigem Optimismus in die kommenden Monate."

In Zahlen sieht das relativ deutlich aus: Die aktuelle Lage wird in Sachen Wachstum mit 86 Punkten und in Sachen Beschäftigung mit 75 Punkten bewertet. Die Prognose für das Wachstum ist mit 112 Punkten dagegen sehr viel besser, ebenso die für die Beschäftigung mit 124. Hatz geht davon aus, dass die Arbeitslosigkeit in den kommenden Monaten langsam abgebaut werden kann.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-935616/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen