Starkregen in Unterfranken: Unfälle und Feuerwehreinsätze

Starkregen hat in Unterfranken zu mehreren Unfällen und Feuerwehreinsätzen geführt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, verursachte ein 58 Jahre alter Autofahrer auf der Autobahn 3 bei Waldaschaff (Landkreis Aschaffenburg) aufgrund zu hoher Geschwindigkeit bei Starkregen einen Unfall. Die Autobahn musste zwischenzeitlich gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall am Samstag niemand. Auch die Feuerwehr hatte im Landkreis Aschaffenburg alle Hände voll zu tun. So waren zahlreiche Keller vollgelaufen, Straßen überschwemmt und Bäume umgefallen. Ein umgefallener Baum hat bei Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) zusätzlich einen Unfall verursacht. So konnte ein 18-Jähriger in der Nacht zu Sonntag gerade noch rechtzeitig vor dem umfallenden Baum bremsen. Jedoch erkannte ein hinter ihm fahrender 19 Jahre alter Fahrer die Situation zu spät und fuhr auf das Auto des 18-Jährigen auf. Auch bei Oberstreu im Landkreis Rhön-Grabfeld musste die Feuerwehr zahlreiche Keller leer pumpen. Die Schadenshöhe ist noch unklar.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Aschaffenburg

© dpa-infocom, dpa:210606-99-880998/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen