Sportvereine: Finanzielle Schäden beim Verband melden

Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) will vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie erneut die finanziellen Schäden für Sportvereine und Sportfachverbände ermitteln. Dafür hat der BLSV wie schon während des ersten Lockdowns im März vergangenen Jahres ein entsprechendes Online-Portal freigeschaltet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
München

Der Verband will "die aktuellen Auswirkungen der Corona-Krise auf den Sport in Bayern einschätzen und sich faktenbasiert bei der Politik für weitere Hilfsmaßnahmen einsetzen" können.

Wie der BLSV am Freitag berichtete, wurden im vergangenen Jahr finanzielle Einbußen von mehr als 200 Millionen Euro gemeldet. Anschließend konnte der Verband als Interessensvertreter aller Sportvereine und Sportfachverbände beim Bayerischen Innenministerium, das auch für den Sport zuständig ist, unter anderem bewirken, dass die Vereinspauschale 2020 von 20 auf 40 Millionen Euro verdoppelt wurde.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-128128/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen