SPD: Werbung für Großelterntag ist Geldverschwendung

Generationenpolitik oder Geldverschwendung? Die SPD kritisiert die staatliche Werbung für den Großelterntag - vor allem aber die Kosten dafür.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
München

Die SPD im bayerischen Landtag wirft der Staatsregierung Geldverschwendung im Zusammenhang mit einer Anzeigenkampagne für den sogenannten Großelterntag vor. "Statt Sachpolitik macht der Ministerpräsident lieber PR auf Kosten der Steuerzahler", sagte SPD-Fraktionschef Florian von Brunn der Deutschen Presse-Agentur.

Die bayerische Staatsregierung habe zum von ihr "erfundenen" Großelterntag Anzeigenkampagnen mit Fotos des Ministerpräsidenten Markus Söder und von Sozialministerin Carolina Trautner (beide CSU) in allen an diesem Tag erschienenen bayerischen Tageszeitungen geschaltet. Dafür seien im Jahr 2021 fast 155 000 Euro und im Jahr 2019 fast 180 000 Euro geflossen.

Der Großelterntag wird in Bayern seit 2019 begangen. Er wird immer am zweiten Sonntag im Oktober gefeiert. Mit dem Großelterntag soll die Rolle von Omas und Opas innerhalb der Familie gewürdigt werden.

Die SPD habe dazu mehrere offizielle Anfragen gestellt, die von der Regierung überhaupt nicht oder nur unzureichend beantwortet worden seien. "Das zeigt für mich ganz klar, dass die Staatsregierung die Karten nicht aufdecken will", sagte von Brunn.

Die Staatsregierung wies die Kritik zurück. "Großeltern unterstützen ihre Familien mit viel Herz, Empathie und Lebenserfahrung. Das darf man nicht für selbstverständlich nehmen", sagte eine Sprecherin des Sozialministeriums. Deshalb sei 2019 von der Bayerischen Staatsregierung der Großelterntag eingeführt worden.

"Er ist ein besonderer Tag zu Ehren der Großeltern. Hierdurch wird deren herausragende Leistung für die Familie und die Gesellschaft in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt und angemessen gewürdigt", hieß es. Die Wertschätzung der Großeltern sei sicherlich keine Geldverschwendung, sondern gut angelegtes Geld zum Erhalt und zur Festigung des Zusammenhalts zwischen den Generationen.

© dpa-infocom, dpa:211106-99-888715/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen