Söder: Mehr finanzielle Unterstützung für Heimatvertriebene

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat sich für mehr finanzielle Unterstützung für die Heimatvertriebenen ausgesprochen. Beim Tag der Heimat des Bundes der Vertriebenen (BdV) würdigte der CSU-Chef am Samstag die "unendliche ehrenamtliche Arbeit" der Organisation. Es sei eine gesamtpolitische Aufgabe, das auf Dauer zu fördern. "Dazu gehört eine aktive und bessere finanzielle Ausstattung für euren Verband, aber auch für die gesamte Vertriebenenarbeit." Der BdV vertritt die Menschen und ihre Nachkommen, die im und nach dem Zweiten Weltkrieg aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten und deutschen Siedlungsgebieten in Ost- und Südosteuropa vertrieben wurden oder geflüchtet sind.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Markus Söder (CSU) hält bei einem Wahlkampftermin in Bayreuth eine Rede.
Markus Söder (CSU) hält bei einem Wahlkampftermin in Bayreuth eine Rede. © Nicolas Armer/dpa
Berlin

© dpa-infocom, dpa:210828-99-02183/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen