Söder: Klimawandel neben Corona wichtigstes Thema

Corona und der Klimawandel - das sind nach Einschätzung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) die wichtigsten Themen in diesem Wahljahr und darüber hinaus. "Wir müssen anders über den Klimawandel sprechen und entschlossener handeln", sagte Söder der Zeitung "Die Zeit" (Donnerstagausgabe). "Alle bisherigen Entscheidungen werden nicht reichen."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt an einer Sitzung teil.
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt an einer Sitzung teil. © Peter Kneffel/dpa
München

"Der Klimawandel wird Deutschland härter treffen, als die meisten denken. Wir entwickeln uns zu einem Wassernotstandsland", führte Söder aus. Eine nötige Gegenmaßnahme: "Wir werden einen anderen CO2-Preis brauchen." Das bisherige System mit einem festgelegten Preiskorridor für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) müsse von einem durch Angebot und Nachfrage bestimmten Preis ersetzt werden, der "dann durchaus höher sein kann".

"Ohne Ökologie wird am Ende auch das Wachstum begrenzt sein", betonte Söder. Er glaube, dass eine Mehrheit der Deutschen Sympathien für eine schwarz-grüne Regierung unter Führung der Union hätte. Wegen der Corona-Pandemie fiel der Wahlkampf für die Bundestagswahl im September bislang verhalten aus, nimmt aber langsam Fahrt auf.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-383400/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen