Söder: Grüne müssen sich für eine Richtung entscheiden

CSU-Chef Markus Söder hat den Grünen geraten, sich mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl im Herbst auf eine Wunschkoalition festzulegen. "Die Grünen müssen erstmal klären, in welche Richtung sie wirklich gehen wollen: Schwarz-Grün oder Rot-Rot-Grün. Sich da nicht festzulegen, ist nicht ehrlich und weckt auch kein Vertrauen bei den Wählern", sagte der bayerische Ministerpräsident den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitag).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender.
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender. © Michael Kappeler/dpa-Pool/dpa/Archivbild
München

Die Partei mit Robert Habeck und Annalena Baerbock an der Spitze müsse sich entscheiden, ob sie bürgerlich oder links sein wolle. "Beides zusammen geht nicht. Die Wähler wollen wissen, was sie nach einer Wahl erwartet." Es gebe in Deutschland eine große Sehnsucht nach frischen Ideen, Veränderung und Modernität, sagte Söder. "Und nicht nach einer Rückkehr in die siebziger Jahre, wie es das Modell Rot-Rot-Grün bedeuten würde."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen