Skispringer mit zwölf Mann zur Tournee

Angeführt von Top-Athlet Karl Geiger gehen die deutschen Skispringer mit einem zwölfköpfigen Aufgebot in die 68. Vierschanzentournee.
von  dpa
Karl Geiger aus Deutschland jubelt. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Archivbild
Karl Geiger aus Deutschland jubelt. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Archivbild © dpa

Oberstdorf - Angeführt von Top-Athlet Karl Geiger gehen die deutschen Skispringer mit einem zwölfköpfigen Aufgebot in die 68. Vierschanzentournee. Dies teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am zweiten Weihnachtsfeiertag mit. Neben Geiger sind im dreifachen Seefeld-Weltmeister Markus Eisenbichler sowie Richard Freitag, Stephan Leyhe und Pius Paschke weitere Routiniers mit dabei. Der frühere Skisprung-Weltmeister Severin Freund (Meniskus-OP und Rückenprobleme) sowie Olympiasieger Andreas Wellinger (Kreuzbandriss) zählen wie erwartet nicht zum Tournee-Kader von Bundestrainer Stefan Horngacher.

Das Prestigeevent in Deutschland und Österreich beginnt an diesem Sonntag (17.30 Uhr/ARD und Eurosport) mit dem Auftaktwettbewerb in Oberstdorf. Danach stehen noch Springen in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen auf dem Programm.