Seniorin legt Betrüger mit Klopapier und Gurkengläsern rein

Trickbetrüger aus Würzburg haben sich das falsche Opfer ausgesucht und sind selbst reingelegt worden - mit Klopapierrollen und Gurkengläsern. Eine Seniorin erhielt nach Angaben der Polizei Unterfranken von Dienstag einen Anruf. Die Anrufer verlangten demnach am Freitagnachmittag Geld von der Dame, da ihre Tochter angeblich einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben sollte. Einziges Manko an der Geschichte: Die Dame hat keine Tochter.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Würzburg

Trotzdem ließ sie sich auf das falsche Spiel ein und vereinbarte eine Übergabe von Schmuck und Geld. Als der Zeitpunkt zur Geldübergabe gekommen war, packte die gewitzte Seniorin kurzerhand Klopapier und Gurkengläser in eine Tasche und übergab sie dem Abholer. Eine Bekannte der Seniorin hatte die Polizei zuvor bereits über das Vorgehen der Täter informiert.

Zwei Bauarbeiter beobachteten die Übergabe und informierten die Polizei. Gleichzeitig nahmen sie die Verfolgung der mittlerweile zwei Verdächtigen auf. Durch das Zusammenspiel der Seniorin, ihrer Bekannten, den Bauarbeitern und der Polizei wurden schließlich zwei Verdächtige im Alter von 15 und 22 Jahren vorläufig festgenommen.

© dpa-infocom, dpa:211026-99-737625/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen