Seehofer nach vier Wochen Quarantäne wieder im Ministerium

Nach einer überstandenen Corona-Infektion kehrt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) an diesem Montag zurück nach Berlin. "Der Bundesinnenminister ist gesund, er wurde negativ getestet und kann jetzt die Quarantäne verlassen", sagte ein Sprecher am Freitag. Ab Montag werde er seine Amtsgeschäfte wieder von Berlin aus führen und nicht mehr aus dem Home Office.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Horst Seehofer (CSU) bei einer Pressekonferenz.
Horst Seehofer (CSU) bei einer Pressekonferenz. © Kay Nietfeld/dpa/Archivbild
Berlin

Der CSU-Politiker war am 10. Mai positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte sich daraufhin in häusliche Isolation begeben. Ins Krankenhaus musste der 71-Jährige dem Vernehmen nach nicht. Seehofer war am 14. April erstmalig gegen Covid-19 geimpft worden. Ihm wurde das Präparat von Biontech/Pfizer verabreicht.

© dpa-infocom, dpa:210604-99-862534/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen