Schweinfurt: Illegales Autorennen endet mit Unfall

Beifahrerin bewusstlos, Kleinkind im Auto - bei einem illegalen Autorennen ab Schweinfurt sind die Fahrer hohe Risiken eingegangen.
von  dpa
Illegales Autorennen auf einer Schnellstraße. (Symbolbild)
Illegales Autorennen auf einer Schnellstraße. (Symbolbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

Schweinfurt - Bei einem illegalen Autorennen in Schweinfurt ist am Sonntagabend eine Frau verletzt worden.

Ein zwei Jahre altes Kind, das ebenfalls in einem der beteiligten Autos saß, blieb unverletzt.

Nach Angaben der Polizei vom Montag hatte ein 35-Jähriger sich ein Rennen mit einem 28 Jahre alten Autofahrer geliefert.

Unfall bei Überholversuch

Als einer der beiden nach einem gescheiterten Überholversuch wieder einscheren wollte, stießen die beiden Autos zusammen.

Die Beifahrerin des 35-Jährigen wurde bei dem Unfall verletzt, verlor das Bewusstsein und kam ins Krankenhaus. Nach Polizeiangaben stritten beide Parteien nach dem Unfall lautstark miteinander. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen des Rennens.

Lesen Sie auch: Mit 80 Sachen durchs Wohngebiet - Autofahrer flüchtet