Schwan stirbt nach Hundeattacke

Ein Husky hat in Kempten einen Schwan angegriffen und so schwer verletzt, dass der Vogel getötet werden musste. Eine 30 Jahre alte Radfahrerin sei mit dem Hund unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Husky habe zwei Schwäne erblickt, sich von der Leine gerissen und einen der Vögel angegriffen. Der Schwan habe von seinem Leiden erlöst werden müssen. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls vom Sonntagvormittag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Kempten

© dpa-infocom, dpa:210719-99-440742/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen