Schüsse und Schläge: Streit zwischen Männern eskaliert

Schüsse mit einer Schreckschusspistole und angedrohte Schläge mit Stöcken: Ein Streit zwischen jungen Männern eskalierte in Schweinfurt. Ein 22 Jahre alter Mann wollte am Freitagabend einen 19-Jährigen aufgrund vorangegangener Streitigkeiten auf einem Parkplatz zur Rede stellen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 19-Jährige sei daraufhin mit seinem Auto auf den 22-jährigen Fußgänger zugefahren, so dass dieser ausweichen musste. Beim Vorbeifahren habe ein 23-jähriger Beifahrer mit einer Pistole mehrere Schüsse in Richtung des 22-Jährigen abgegeben. Auch beim Wegfahren habe der Mann noch mehrmals in die Luft geschossen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. © Stefan Puchner/dpa/Archivbild
Schweinfurt

Als der 22-Jährige später den Parkplatz verlassen habe, sei er von dem 19-Jährigen hinter eine Hecke gelockt worden. Dort hätten mehrere Personen mit Stöcken auf ihn gewartet, um ihn zu verprügeln. Der 22-Jährige habe sich in ein Auto flüchten und wegfahren können. Er sei unverletzt geblieben. Die Polizei habe kurze Zeit später die Täter fassen können. Der genaue Tathergang werde nun ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210522-99-705771/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen