Schnee! Unfälle und Behinderungen in Bayern

Kräftige Schneefälle haben in der Nacht zum Montag und am Morgen den Verkehr behindert. Auf den Straßen in Bayern kam es zu mehr als hundert Unfällen. Zahlreiche Flüge fielen aus.
von  Abendzeitung
Schneefahrbahnen auch in München
Schneefahrbahnen auch in München © dpa

MÜNCHEN - Kräftige Schneefälle haben in der Nacht zum Montag und am Morgen den Verkehr behindert. Auf den Straßen in Bayern kam es zu mehr als hundert Unfällen. Zahlreiche Flüge fielen aus.

Wie die Polizeibehörden mitteilten, blockierten zudem mehr als 50 Lastwagen den Verkehr, teilweise mussten Straßen gesperrt werden. Bei den Unfällen wurden einige Fahrer leicht verletzt. Zwei Schwerverletzte mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt sei bei den Kollisionen ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden, hieß es.

Der schwerste Unfall ereignete sich auf der Autobahn 93 vor der Anschlussstelle Ponholz. Ein Lastwagenfahrer, der in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs war, kam nach Polizeiangaben ins Schleudern, weil er zu schnell fuhr. Der Lastwagen kippte daraufhin um, der 52- jährige Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Auf der Autobahn A3 in Richtung Passau verlor ein Lastwagenfahrer kurz vor der Anschlussstelle Straubing die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lastwagen prallte zuerst gegen die Mittelleitplanke und dann gegen eine Betonwand auf der rechten Seite. Der Fahrer erlitt mehrere Knochenbrüche.

Zu Behinderungen kam es auch im Luftverkehr. Am Münchner Flughafen wurden für den Vormittag zunächst 15 Flüge annulliert. Gestrichen wurden innerdeutsche und innereuropäische Flüge. Ein Sprecher erwartete, dass es bei zahlreichen Flügen auch zu Verspätungen kommen werde. (dpa)

Hat es die Münchner kalt erwischt? Eine Umfrage....