Rund 70.000 Euro Schaden bei Brand eines Busses

Ein technischer Defekt hat nach Polizeiangaben zu einem schadensträchtigen Brand eines Omnibusses im niederbayerischen Landkreis Passau geführt. Der Fahrer hatte den Brand am Freitagabend in Untergriesbach bemerkt und den Bus sofort auf einen freien Bereich eines Parkplatzes gesteuert. Der Bus mit 55 Sitzplätzen sei nicht mit Fahrgästen besetzt gewesen, berichtete die Polizei am Samstag. Das Feuer zerstörte einen Großteil des Fahrzeugs. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 70.000 Euro.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der Schriftzug "Feuerwehr" ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht.
Der Schriftzug "Feuerwehr" ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Untergriesbach

© dpa-infocom, dpa:210529-99-788416/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen