Rekordweltmeister Lurz traut Wellbrock Olympiasieg zu

Gwangju (dpa/lby) - Freiwasser-Rekordweltmeister Thomas Lurz aus Würzburg traut Florian Wellbrock nach WM-Gold auch den Olympiasieg 2020 zu. "Er ist ein super Schwimmer und hat alle Möglichkeiten, in Tokio Gold zu gewinnen.
von  dpa
Florian Wellbrock hört bei der Siegerehrung der Schwimm-WM 2019 für seinen Sieg die Nationalhymne mit gesenktem Kopf. Foto: Bernd Thissen
Florian Wellbrock hört bei der Siegerehrung der Schwimm-WM 2019 für seinen Sieg die Nationalhymne mit gesenktem Kopf. Foto: Bernd Thissen © dpa

Gwangju (dpa/lby) - Freiwasser-Rekordweltmeister Thomas Lurz aus Würzburg traut Florian Wellbrock nach WM-Gold auch den Olympiasieg 2020 zu. "Er ist ein super Schwimmer und hat alle Möglichkeiten, in Tokio Gold zu gewinnen. Ich hoffe, er bleibt gesund und kann ein Jahr gut trainieren", sagte der 39-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Der zwölfmalige Weltmeister, der nicht in Südkorea vor Ort ist, sieht für den 21 Jahre alten Magdeburger eine blendende Perspektive.

"Auf jeden Fall kann er einiges reißen in Zukunft. Es ist für den Verband sehr wichtig, so einen super Schwimmer zu haben", sagte Lurz, zweimaliger Medaillengewinner bei Olympia. "Sowohl im Open Water als auch im Becken zu starten, ist sicher nicht einfach. Aber es gab schon Beispiele, dass das funktionieren kann." Wellbrock hatte als erster Deutscher seit Lurz 2009 den Titel über die olympischen zehn Kilometer gewonnen.

Vom ersten WM-Gold für den Deutschen Schwimm-Verband nach vier Jahren können auch andere in der DSV-Mannschaft in Gwangju profitieren. "Natürlich kann so ein Erfolg dem Team in Südkorea Auftrieb geben", sagte Lurz.