Reisender wird wegen vier Haftbefehlen gesucht: Festnahme

Die Bundespolizei hat in Südbayern einen wegen mehrerer Straftaten gesuchten Mann in einem Reisebus festgenommen. Wie die Beamten am Dienstag berichteten, lagen insgesamt vier Fahndungsgesuche gegen den 24-Jährigen vor. Der letzte Haftbefehl wurde gerade in dem Moment in das System eingestellt, als der Mann nach der Festnahme auf der Dienststelle eingetroffen war.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt.
Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. © Frank Molter/dpa/Symbolbild
Altötting

Die Bundespolizisten hatten den Mann am Montag in einem Bus auf der Autobahn 94 beim oberbayerischen Altötting kontrolliert. Da er mehrere Geldstrafen wegen verschiedener Delikte nie bezahlt hatte, war er zur Fahndung ausgeschrieben. Letztlich bezahlte er 3150 Euro und konnte so eine mehrmonatige Ersatzhaftstrafe noch abwenden.

© dpa-infocom, dpa:210831-99-41081/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen