Rathaus-CSU will Club-Girls helfen

Unterstützung für die Club-Handballerinas, die wegen fehlender Hallenkapazitäten in Nürnberg gezwungen sind, ihre Champions-League-Heimspiele in der Bamberger JAKO Arena auszutragen, kommt von der Rathaus-CSU.
von  Abendzeitung
Punkten für Nürnberg: die Club-Handballerinas
Punkten für Nürnberg: die Club-Handballerinas © Wolfgang Zink

NÜRNBERG - Unterstützung für die Club-Handballerinas, die wegen fehlender Hallenkapazitäten in Nürnberg gezwungen sind, ihre Champions-League-Heimspiele in der Bamberger JAKO Arena auszutragen, kommt von der Rathaus-CSU.

„Bei allem Verständnis für den Gedanken der Metropolregion ist es für Nürnberg als Sporthochburg ein Armutszeugnis, wenn so ein sportliches Aushängeschild auswandern muss,“ so Fraktionschef Michael Frieser. „Angesichts der Bedeutung der Mannschaft auch als Werbeträger unserer Stadt müssen deshalb alle Möglichkeiten ausgelotet werden, um eine Spielstärke in Nürnberg zu finden.“ Und CSU-Sportsprecher Kilian Sendner fordert: „Notfalls muss die Stadt bei der Miete nachhelfen oder ein Stück weit einspringen.“