Rätsel um Hammer nach Leichenfund: Zeugen gesucht

Vier Monate nach dem Fund einer Leiche in Bayreuth bittet die Polizei weiter um Hinweise von Zeugen. Besondere Fragen wirft nach Angaben der Ermittler ein Hammerkopf auf, der am Tatort entdeckt wurde. "Inwieweit dieser Hammerkopf mit dem Gewaltverbrechen allerdings in Verbindung steht, ist noch Gegenstand der Ermittlungen", teilte die Polizei am Donnerstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Archiv
Bayreuth

Den leblosen Körper fanden Passanten in der Nacht vom 18. auf den 19. August auf einem Geh- und Radweg mitten in der Stadt. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 24-Jährige mit einem Messer umgebracht worden ist.

Die 30-köpfige Sonderkommission habe die meisten Hinweise und Spuren inzwischen überprüft - bisher ohne Erfolg. Dafür konnten sie eine andere Tat aufklären, bei der ein 30-Jähriger mit einem Hammer einer anderen Person hinterherlief. "Ein Zusammenhang mit dem Mord besteht nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht", erklärten die Ermittler.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen