Radler zum Sturz bringen? Eisenstück in Wald ausgelegt

Ein mit Eisendornen gespicktes Metallteil soll jemand in einem Wald in der Oberpfalz ausgelegt haben, um Mountainbiker zum Sturz zu bringen. Ein 21-Jähriger sei am Montag mit seinem Rad einen Waldweg in Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth) entlanggefahren, als ihm das scharfkantige Eisenteil quer über dem Pfad auffiel, teilte die Polizei am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Zwei Mountainbiker fahren durch ein Waldstück. (Symbolbild).
Zwei Mountainbiker fahren durch ein Waldstück. (Symbolbild). © imago/Gottfried Czepluch
Waldsassen

Das etwa 80 Zentimeter lange Stück habe jemand offensichtlich mit einem Stock tarnen wollen. Deswegen bestehe der Verdacht, dass gezielt Radfahrer stürzen sollten. "Es ist das erste Mal, dass sowas hier passiert", sagte ein Polizeisprecher. Mit Mountainbikern gebe es bisher in der Gegend eigentlich keine Probleme.

© dpa-infocom, dpa:210907-99-125101/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen