Radlader stürzt 30 Meter ab: Fahrer überlebt

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. © Stephan Jansen/dpa/Symbolbild
Passau

Ein Brauereimitarbeiter ist beim Schneeräumen mit seinem Radlader 30 Meter in die Tiefe gestürzt - und hat den Unfall mit schweren Verletzungen überlebt. Der 62-Jährige hatte auf dem Betriebsgelände der Brauerei in Passau den Schnee weggeräumt. "Als er den Schnee über eine Kante schob, stürzte er aus bislang unbekannten Gründen samt seines Radladers circa 30 Meter in die Tiefe", berichtete die Polizei am Donnerstag. Dabei wurde er in der Führerkabine eingeklemmt, konnte aber von der Feuerwehr befreit und in eine Klinik gebracht werden. Der Radlader wurde nach dem Unfall vom Mittwoch mit einem Kran geborgen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen