Polizeieinsatz mit Beinschuss: Verdächtiger soll in U-Haft

Ein 25-Jähriger, dem eine Polizistin bei einem Einsatz ins Bein geschossen hatte, soll nun in Untersuchungshaft. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hat die Staatsanwaltschaft Regensburg gegen den Mann einen Haftbefehl erwirkt, weil er am Freitag in Essing (Landkreis Kelheim) eine im Auto sitzende Frau mit einem Messer attackiert hatte. Nach einer gerichtsmedizinischen Untersuchung soll der Mann nach Polizeiangaben ins Gefängnis gebracht werden. Er sei durch den Schuss ins Bein nicht schwer verletzt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Handschellen liegen auf einem Tisch.
Handschellen liegen auf einem Tisch. © Armin Weigel/dpa/Symbolbild
Essing

Den Ermittlungen zufolge hatte der Tatverdächtige die Seitenscheibe des Wagens der 56 Jahre alten Frau eingeschlagen. Als der 25-Jährige auch nach einem Warnschuss einer Polizistin nicht von der Frau abgelassen habe, habe die Beamtin auf die Beine des Mannes geschossen, teilte die Polizei mit. Der Mann wurde in einer Klinik behandelt.

Weshalb der 25-jährige Syrer mit der Frau in Streit geriet, war laut Polizei zunächst unklar. Die beiden hätten einander gekannt. Gegen den Mann wird nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen