Polizei verstärkt Grenzkontrollen im Kreis Tirschenreuth

Die Polizei will nach eigenen Angaben ihre Kontrollen im Landkreis Tirschenreuth entlang der Grenze zu Tschechien ausweiten. Der Fokus liege auf der Einhaltung der Einreisequarantäneverordnung und der Corona-Einreise-Verordnung, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei Verstößen drohen demnach Bußgelder in Höhe von bis zu 25 000 Euro.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Eine Polizistin hält während einer Polizeikontrolle eine rote Winkerkelle in die Höhe.
Eine Polizistin hält während einer Polizeikontrolle eine rote Winkerkelle in die Höhe. © Sebastian Willnow/zb/dpa/Symbolbild
Tirschenreuth

Vor allem Berufspendler, die wegen ihrer Arbeit aus Tschechien nach Deutschland einreisen, würden kontrolliert. Dabei gehe es um den Nachweis eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Der Test kann auch vor Ort direkt nach dem Grenzübertritt durchgeführt werden. Zudem werde das Einkaufsverhalten der Grenzgänger geprüft. Diese dürften in Deutschland nur auf dem Weg zur Arbeit und auf dem Rückweg einkaufen.

Die Polizei verweist darauf, dass Deutsche, die nach Tschechien zum Tanken oder Einkaufen fahren, anschließend einer mindestens zehntägigen Quarantänepflicht unterliegen.

Im Landkreis Tirschenreuth lag die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100 000 Einwohnern - die Sieben-Tage-Inzidenz - am Freitag laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 363,7.

© dpa-infocom, dpa:210204-99-305530/4

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen