Polizei rettet Hund aus überhitztem Kofferraum

Um einen Hund aus einem in der prallen Sonne geparkten Auto retten zu können, haben Polizeibeamte in Landshut kurzerhand die Seitenscheibe der Fahrertür eingeschlagen. Nach seiner Befreiung aus dem Kofferraum am Mittwoch legte sich der Hund sofort unter einem Baum ab, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Erst nach etwa zwanzig Minuten sei die 65 Jahre alte Hundebesitzerin zu ihrem Fahrzeug zurückgekehrt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die Schriftzug "Polizei" leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
Die Schriftzug "Polizei" leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Landshut

Wie sich herausstellte, hatte die Frau nach dem Einkaufen versehentlich ihre Handtasche samt Fahrzeugschlüssel im Kofferraum abgelegt - danach versperrte sich das Fahrzeug. Nachdem die Frau ihr Missgeschick bemerkte, versuchte sie laut Polizei mit Hilfe von zwei Decken die Heckscheibe des Fahrzeugs abzudecken. Danach habe sich die 65-Jährige vom Auto entfernt.

Was die Frau während ihrer Abwesenheit gemacht hat, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. Die Frau sei aber über ihr Verhalten eindringlich belehrt worden.

© dpa-infocom, dpa:210617-99-32587/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen