Polizei irrt sich an der Tür und findet Rauschgift

Polizisten haben sich in Nürnberg in der Tür geirrt und fast ein Kilo Haschisch und weitere Drogen gefunden.
von  dpa
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa

Eigentlich habe eine Polizeistreife am Donnerstag in einem Mehrfamilienhaus einen Haftbefehl vollstrecken wollen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Beamten hätten an der Tür des Mannes, den sie mitnehmen sollten, klingeln wollen, seien aber versehentlich bei Nachbarn gelandet - weil die Türen nicht mit Klingelschildern beschriftet waren.

Als dann ein 27-Jähriger und seine 25-jährige Freundin öffneten, rochen die Beamten Marihuana. Bei einer anschließenden Durchsuchung fand die Polizei knapp ein Kilogramm Haschisch sowie Marihuana und LSD. Das Paar muss sich nun wegen Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Der Haftbefehl gegen den gesuchten Mann konnte nicht vollzogen werden - er war nicht zu Hause.