Polizei-Großeinsatz wegen Sprengstoff-Drohung in Ingolstadt

Ein randalierender Mann vor einem Baumarkt hat in Ingolstadt einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Ingolstadt

Der 33-Jährige soll am späten Freitagnachmittag teils in russischer Sprache herumgeschrien und damit gedroht haben, sich mittels Granaten in seinem Rucksack umzubringen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei seien nach Zeugenaussagen auch die Worte "Allahu Akbar" gefallen.

Die mit einem Großaufgebot ausgerückte Polizei konnte den Verdächtigen widerstandslos festnehmen. Der Rucksack wurde von Sprengstoffexperten der Polizei untersucht, enthielt aber keinerlei gefährliche Gegenstände. Gegen den 33-jährigen ukrainischen Staatsbürger wurde am Samstag Untersuchungshaft verhängt.

© dpa-infocom, dpa:210911-99-177982/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen