Pläne für umstrittene "Bergwelt" im Allgäu veröffentlicht

Wie könnte Tourismus am Grünten im Allgäu künftig aussehen? Ein Liftbetreiber will dort eine neue "Bergwelt" als ganzjähriges Natur- und Freizeiterlebnis schaffen - ein seit Jahren umstrittenes Projekt. Es umfasst unter anderem eine Kabinenbahn samt Berg-, Mittel- und Talstation und Parkhaus sowie Beschneiungsanlagen. Am Montag hat das Landratsamt in Sonthofen den Bauantrag veröffentlicht. Der Antragssteller, die Unternehmerfamilie Hagenauer, gab zu dem Vorhaben keine Stellungnahme ab.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Sonthofen

Die Pläne lägen nun vier Wochen lang im Landratsamt aus, wo sich Behörden und Bürger ein Bild von dem Projekt machen könnten, sagte ein Sprecher des Landratsamtes Oberallgäu. Danach gebe es noch eine vierwöchige Frist für mögliche Einwendungen. Wann das Landratsamt als Genehmigungsbehörde eine finale Entscheidung treffen kann, sei noch nicht absehbar.

Kritiker betrachten die Pläne als Ausbau des Grünten (1738 Meter) zu einem "Rummelplatz". Der Berg werde für Massentourismus verschandelt. Biotope würden zerstört und geschützte Vogelarten vertrieben, erklärten beispielsweise die Initiatoren einer im vergangenen Sommer dem Landratsamt übergebenen Petition. Diese war im Internet bis dato von fast 68.000 Unterstützern unterzeichnet worden.

© dpa-infocom, dpa:210816-99-862385/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen