Pflegerat fordert 4.000 Euro Einstiegsgehalt für Pflegekräfte

Der Präsident des Deutschen Pflegerates, Franz Wagner, fordert ein deutlich höheres Einstiegsgehalt für Pflegefachkräfte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Passau

4.000 Euro sind in seinen Augen "eine angemessene Entlohnung", sagte Franz Wagner, der Präsident des Deutschen Pflegerates, der "Passauer Neuen Presse".

"Damit wäre der Pflegeberuf konkurrenzfähig mit anderen Berufsgruppen", ergänzte er. Mehr Personal sei nötig, um die Pflegenden in Heimen und Krankenhäusern zu entlasten, betonte Wagner, der auch Geschäftsführer des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe ist.

Die Corona-Krise habe viele Pflegekräfte an den Rand dessen gebracht, was leitbar sei. "Die Erschöpfung geht bei einigen so tief, dass sie unter posttraumatischen Erschöpfungszuständen leiden. Viele denken daran, ihren Beruf aufzugeben", sagte Wagner.

© dpa-infocom, dpa:210313-99-805294/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen