Pferd geht durch: Tier und Reiter stürzen in Graben

19 Einsatzkräfte mussten helfen: Bei einem Ausritt im oberbayerischen Landkreis Freising ist ein Pferd durchgegangen und mit dem Reiter in einen Graben gefallen. Der 19-jährige Reiter verlor in Zolling die Kontrolle über sein Tier, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Eine 51 Jahre alte Frau beobachtete die Szene am Mittwochabend zufällig und wollte helfen. Allerdings schaffte sie es nicht, den gestürzten Reiter in Sicherheit zu bringen, sondern verletzte sich selbst leicht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Zolling

Sie rief dann die Feuerwehr, wie ein Polizeisprecher sagte. Mithilfe eines Radladers befreiten die Einsatzkräfte den Mann und das Tier aus deren Notlage. Der Reiter und die Passantin wurden ambulant behandelt. Das Pferd überstand den Unfall nach Angaben des Sprechers nahezu unverletzt und beruhigte sich wieder.

© dpa-infocom, dpa:210708-99-310603/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen